InteriorDesignerin

Wie eine Ferienwohnung in Celle zur Marke wird – Vorher / Nachher

29.11.2018 | Allgemein | Keine Kommentare

Eine Ferienwohnung ist eine temporäre Bleibe, meistens für besondere Tage des Jahres –  dem Urlaub!  Mit Freude werden diese Tage erwartet. Sind sie dann endlich da und das ersehnte Ziel erreicht, möchte sich jeder sofort Zuhause fühlen. Geht es Ihnen nicht auch genau so?

Aber bis es soweit ist, hat der potentielle Gast zuvor eingehend recherchiert, suchte nach aussagekräftigen Bildern und Beschreibungen, um dann möglichst gleich online zu buchen. Eine Ferienwohnung sollte also bereits im Internet mit Gestaltung und qualtitativ hochwertigen Bildern punkten. Aber das ist eine andere Geschichte. Wir bleiben heute bei der Raumgestaltung.

 

 

Raumharmonie feat. Marketing

Die Gestaltung von Ferienräumen geht also weit über eine harmonische Raumatmosphäre hinaus. Sie wird Bestandteil eines Marketingkonzeptes, weil bekanntlich der Fisch dem Gast und nicht nur dem Koch schmecken muss.

Gastgeber in der Lüneburger Heide haben einen enormen Vorteil, denn diese Region hat einen eigenen Markenauftritt mit einem Handbuch. Die relevanten Zielgruppen mit allen Vorlieben und Abneigungen, Werten und Lebenseinstellungen werden dort ausführlich beschrieben. Sogar konkrete Hinweise zu Farben, Formen und Zimmerausstattung sind aufgeführt. Die besagte Broschüre bekommen Sie übrigens über die Lüneburger Heide GmbH.

 

 

Nomen est Omen: WohlfühlCelle

Übrigens  sollte diese Wohnung nach der Grundsanierung fest vermietet werden. Zum Zeitpunkt meiner Einrichtungsberatung war deshalb ein Teil der Möblierung bereits vorhanden. Die weitere Gestaltung sollte auf das Gebäude, den Gastgeber und die passende Zielgruppe abgestimmt werden. Nun ist daraus eine WohlfühlCelle für Stadturlauber, mitten in der Altstadt von Celle, geworden. Das nächste Spezialitätenfrühstück ist übrigens nur drei Minuten Fußweg entfernt.

 

 

Urlaub in der Heide-Residenz-Stadt Celle – Stadturlauber sind auch nur Menschen!

Der Stadturlauber liebt eine klassisch elegante oder moderne Atmosphäre mit Wertigkeit und Stil. Drei Sterne sind das Minimum, gerne mehr!

Schlafzimmer Ferienwohnung

Vorher

Nachher – warme Naturtöne kombiniert mit elegantem Bordeauxrot und Gold

 

 

 

Sie lieben Gleichmäßigkeit und weiche Formen in durchaus massiver Erscheinung. (Hier punktet das Bett aus dem Bestand.) Diese werden kombiniert mit warmen Farben, ergänzt durch elegante Variationen aus dunklen Tönen, wie Dunkelblau, Schwarz, Dunkelgrau oder Gold.

Vorher

Nachher – ein kleiner Schreibplatz ist empehlenswert

 

Nachher – Ordnung muss sein, Symmetrie hilft dabei

 

Der Stadturlauber hat einen Faible für Korrektheit und Ordnung, gleichwohl liebt er die Schönheit der Natur und in der Kunst. Er möchte zeitlebens seinen Wissensschatz erweitern, ist also ausgeschlossen und vielseitig interessiert. Symmetrie ist die Übersetzung dieser Vorlieben in den Raum. Im Wohnbereich haben wir diese unaufgeregte Gleichmäßigkeit mit den paarweise angeordneten Leuchten und dem Blumenschmuck transportiert. Netterweise unterstützt die Fensteranordnung des alten Fachwerkhaus das ebenfalls. Insgesamt wünscht sich der Stadturlauber eine klassisch elegante oder auch moderne Einrichtung. Hauptsache die Räume strahlen warme Behaglichkeit aus und sind wertig ausgestattet.

 

 

Mit wenigen Mitteln auf der Zielgraden zum Markengastgeber

In diesem Fall lasse ich einfach die Bilder sprechen:

Vorher – offene Küche

Nachher – ein bischen Farbe und wenige Accessoires = warme Behaglichkeit

Nobody ist perfect!

Empfehlungen, wie die aus dem besagten Handbuch sind eine prima Inspirationsquelle. Sie sollten aber nicht zum Dogma werden, weil die meisten Gegebenheiten nun mal Kompromisse erfordern. So war es in diesem Fall auch. Deshalb können nicht alle Vorgaben der Marktforschung 1:1 umgesetzt werden. Das ist völlig normal.  Besser Sie beginnen mit gezielten kleinen Schritten, als ungezielt oder gar nicht. Wichtig ist, dass das Gesamtbild aus Gestaltung und Kommunikation Ihre anvisierte Zielgruppe auch erreicht.

Nachher – Keine Angst vor Kompromissen

 

Ich freue mich, dass ich einen kleinen Beitrag zur Attraktivität meiner Heimatstadt leisten durfte. Und Sie?  Haben Sie schon gebucht?

Ihre

Susanne Schreiber-Beckmann

(natürlich Celle Fan)

P.S.: Die wunderbaren Nachher-Fotos sind übrigens von Axel Jakob Fotografie.



Hinterlassen Sie uns einen Kommentar: